Klimamesse

Das Bündnis Leipzig fürs Klima lud ein zur Klimamesse am Wilhelm-Leuschner-Platz. Mit dabei waren zahlreiche Vereine und Initiativen, die sich im weitesten Sinne mit Klima beschäftigen. Auf der Bühne gaben sich dann neben den Initiativen zahlreiche Vertreter aus Kommunal- und Landespolitik das Mikrofon in die Hand. Ich war mittags kurz dabei, traf einige grüne Weggefährt*innen und ließ mir die Sonne ins Gesicht scheinen.

Weiterlesen →

Sommertheater

Die Vorstellungen für das Sommertheater der Eumeniden sind beendet. Meine Leipziger Bühnenpremiere war am Freitag, 4. Juni im Garten des Budde-Hauses. Es waren reichlich Aufführungen, die meisten im schönen Garten der Mühlstraße 14. Es gab eine gute Stunde Programm mit den fünf Einaktern La Revanche (Guy de Maupassant), Harry ist tot (janna Kagerer), Vater werden ist nicht schwer (Anton Tschechow), Der Heiratsantrag (Anton Tschechow) und Tragödie wider Willen (Anton Tschechow). Weiterlesen →

Europäische Mobilitätswoche

Auch in diesem Jahr findet im September die Europäische Mobilitätswoche statt. Diese soll den Bürger*innen die “komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher bringen”. Das passt natürlich gut zu den Zielen von Bündnis 90/Die Grünen.

Weiterlesen →

Fahrraddemo

Morgen wird es eine Fahrrad-Demonstration in Leipzig geben, initiiert durch das Bündnis Verkehrswende Leipzig und unterstützt durch:

Anlass sind die neuen Straßenmarkierungen am Dittrichring, welche Radfahrer großen Gefahren aussetzen. Treffpunkt ist 17 Uhr an der Ecke Bose/Gottschedstraße, ab 18 Uhr geht es mehrmals um den Innenstadtring.

Weiterlesen →

Völkerschlacht-Denkmal

Heute war die erste Einzelprobe zum Sommertheater der Eumeniden, der Probeort lag in Holzhausen, weit im Leipziger Osten. Es war im Prinzip eine Lese- und grobe Stellprobe von den drei kurzen Stücken, an denen ich beteiligt bin. Zwei sind Einakter von Anton Tschechow, das andere stammt von Guy de Maupassant. Es werden sehr kurzweilige und bei den Tschechow-Einaktern auch sehr lustige Stücke, soviel kann ich schon verraten. Aber jetzt heißt es Text lernen, damit zur nächsten Probe schon eine Szenenprobe möglich ist.

Weiterlesen →

Verschneites Leipzig

Der Wintereinbruch hat auch Leipzig erwischt, viel Schnee ist in der Nacht gefallen. Der Ostwind rüttelte an den Fenstern, etwas seltsam bei einem frisch sanierten Gebäude. Einige Eindrücke von einem Spaziergang durch die Winterpracht.

Weiterlesen →

Fockeberg

Leipzig ist ja eine relativ flache Stadt, verglichen mit Dresden und Zürich. Dennoch gibt es auch hier mit dem Fockeberg einen Stadtberg, der einen guten Ausblick über das Stadtgebiet bietet. Von meiner Wohnung braucht man zu Fuß eine Stunde bis dorthin, und heute war mit dem frisch gefallenen Schnee ein guter Zeitpunkt für einen Ausflug dorthin.

Weiterlesen →

Lauftraining

Wenngleich soziale Kontakte durch die COVID-19-Pandemie eingeschränkt sind, eine Sportart geht immer: Laufen! Aktuell nicht mehr als 15 Kilometer von der Wohnung entfernt, aber das reicht völlig aus, auch für längere Strecken entlang der Luppe oder am Elsterbecken.

Weiterlesen →

Plagwitz

Gegen 16 Uhr stellte ich fest, dass ich noch gar nicht groß draußen gewesen war heute, die Dämmerung hatte bereits begonnen, also raus in den feuchtkalten Novemberabend. Diesmal mehr Richtung Plagwitz, am Karl-Heine-Kanal entlang, Konsumzentrale, Zschochersche Straße.

Weiterlesen →

Spaziergang

Ein goldener Nachmittag in Leipzig, es lockt mich nach draußen an diesem ersten Tag des neuerlichen Shutdowns, der kein richtiger ist, angefochten vor den Gerichten, irgendwie auch noch nicht so wirklich angekommen. Ich gehe Richtung Osten zum Elsterbecken, bisschen Waldluft schnuppern und Sonnenuntergang genießen.

Weiterlesen →