25.04.2022

Grüne Mitgliederversammlung

Eine lange Mitgliederversammlung geht zu Ende, gute vier Stunden trafen sich die Leipziger Grünen. Das für mich sehr wichtige Thema Deponieberg Seehausen kam ganz zum Schluss. Auf dem Gelände der ehemaligen Deponie Seehausen soll eine Freiflächen-Solaranlage entstehen. Das bedeutet einen Konflikt zwischen zwei grünen Kernthemen

  1. Natur- und Artenschutz
  2. Ausbau erneuerbarer Energien

Im Vorfeld gab es eine lange Diskussion und am Ende den Vorschlag der AG Umweltschutz und Klimaschutz, das gesamte Gebiet zum Naturschutzgebiet zu erklären. Das hätte jedoch den wichtigen Ausbau von erneuerbaren Energien vollständig blockiert. Ich war am Schreiben mehrerer Fassungen von Änderungsanträgen beteiligt, besichtigte das Deponiegelände, war mittendrin in einem sehr kontroversen Thema.

Deponieberg Seehausen

Und alles deutete auf einen langen Schlagabtausch zu später Stunde hin. Antrag auf Naturschutzgebiet, von mir eingereichter Änderungsantrag zur Abwägung zwischen Natur- und Klimaschutz, weiterer Änderungsantrag, globaler Alternativvorschlag. Während der beginnenden Mitgliederversammlung geschah dann die Kompromissfindung in mehreren Stufen, so dass wir am Ende nur über den Kompromissvorschlag abstimmten, der beide Seiten vereint.

Jetzt ist dieses Thema endlich abgeschlossen, es hat mich doch ziemlich beschäftigt.