Geierlay-Hängebrücke

Für kurze Zeit war es die längste Hängebrücke Deutschlands. Mittlerweile ist es einfach Deutschlands schönste Hängebrücke. 360 Meter spannt sich die Konstruktion über dem Grund, wirklich eindrucksvoll.

Weiterlesen →

Wasserkuppe

Die heutige Wanderung führte uns auf die Wasserkuppe, der höchsten Erhebung von Hessen. Es war schon eine gewisse Anfahrt dorthin, ungefähr 90 Minuten waren wir unterwegs nach Obernhausen, dem Startpunkt der Wanderung.

Weiterlesen →

Persönliche Rosen-Dernière

Für mich war es die vorerst letzte Aufführung von Der Name der Rose an der Neuen Bühne. Drei Abende in Folge, und das bei den aktuell tropischen Temperaturen. Dennoch war der Saal für die letzten Vorstellungen stets ausgebucht, was für die Inszenierung, für das Marketing oder einfach für das treue Darmstädter Publikum spricht.

Weiterlesen →

Michel Houellebecq – Unterwerfung

An diesen warmen Tagen genieße ich meinen Balkon. Während in der Wohnung das Thermometer knapp 30 Grad zeigt, lässt es sich da draußen gut aushalten, mit einer Karaffe voller Wasser, einem Teller Tomate-Mozarella und einem guten Buch. Und ein solches ist Unterwerfung zweifellos, ironisch beschreibt es die Islamisierung Frankreichs und gleich ganz Europas, da sich die traditionellen Werte als die stärkeren erweisen, verglichen mit dem erschlafften liberalen Individualismus des Westens.

Weiterlesen →

Rheinsteig

Die Königsetappe des Rheinsteigs führt von Kaub nach St. Goarshausen (Etappenbeschreibung). Und mitten drin, an der engsten Stelle des Rheins thront die Loreley. An diesem warmen Sonntag wanderten wir die ganze Strecke, mit wunderschönen Ausblicken über den Rhein und ein paar knackigen Anstiegen.

Weiterlesen →

Irgendwo in Belgien

Nur zwei ICE-Stunden von Frankfurt entfernt liegt Belgien, zumindest mal Lüttich. Meine belgischen Freunde hatten ein Ferienhaus in den Ardennen organisert, ganz nahe an Coo, was für seine Wasserfälle, den Freizeitpark mit dem klangvollen Namen PlopsaCoo und ein Pumpspeicherkraftwerk bekannt ist. Und von Lüttich kommt man auch gut dahin, aller zwei Stunden fährt ein Zug gen Süden. Der nächste Halt ist dann Trois-Ponts, wo wir jeden Tag unsere frischen Baguettes und Brötchen kauften. Wir waren im französisch geprägten Süden von Belgien, der Wallonie.

Weiterlesen →

Auf der Lahn

Das schöne Sommerwetter nutzte ich für einen Bootsausflug mit einer befreundeten Familie auf der Lahn. Lahntours stellte uns drei Kayaks bereit, Startpunkt war Roth bei Weimar an der Lahn. Von dort fuhren wir ca. 10 Kilometer bis Odenhausen durch eine wunderschöne Flusslandschaft mit ruhigen Abschnitten, einigen kleinen Untiefen und vielen Flussvögeln.

Weiterlesen →

Christian Sievers – Grauzonen

Gern möchte ich euch das Buch Grauzonen von Christian Sievers empfehlen, sicherlich vielen bekannt als Nachrichtenmoderator des ZDF. Es sind viele spannende Einblicke in die Welt der Nachrichten, die auch zeigen, wie schwierig es ist, unter dem Druck sich überstürzender Ereignisse journalistisch korrekt zu berichten.

Weiterlesen →

Rolf Dobelli – Die Kunst des guten Lebens

Gern möchte ich euch das Buch Die Kunst des guten Lebens von Rolf Dobelli ans Herz legen. In 52 Kapiteln beschreibt er auf unterhaltsame und anschauliche Art jeweils einen Ansatz (Heuristik) zum glücklichen Leben. Denn den einen Weg zum Glück gibt es nicht.

Weiterlesen →

Rosen-Premiere

Ein schöner Abend – die Premiere von Der Name der Rose war ein voller Erfolg, vor knapp 150 Zuschauern trug ich als Venantius, namenloser Mönch und Soldat zum Gelingen dieses Abends bei.

Weiterlesen →