Ein Jahr Leipzig

Nun jährt sich mein Umzug von Darmstadt nach Leipzig bereits zum ersten Mal. Es war ein besonderes Jahr mit Corona, ungewohnter Familiennähe, neuem Job und auch sonst vielen neuen Menschen.

City-Hochhaus vom Gewandhaus aus gesehen
City-Hochhaus vom Gewandhaus aus gesehen

Es dauert immer eine Weile anzukommen in einer neuen Stadt. Und die Corona-Kontaktbeschränkungen machten es nochmal schwieriger, neue Menschen zu treffen und einen neuen Freundeskreis aufzubauen. In Leipzig hatte ich aber durch die Familiennähe und alte Freunde in Dresden und Berlin eine ganz andere Situation und konnte so auf vertraute Menschen bauen. Das machte auch die Kontaktbeschränkungen wegen Corona erträglicher.

Theater

Mit den Eumeniden konnte ich bereits erste Theater-Auftritte im Rahmen des Sommertheaters erleben, so dass dieses Hobby hier wieder gut anläuft. Weitere Projekte sind in Planung, bin sehr gespannt auf die Herbstproduktion(en). Es war eine glückliche Fügung, so schnell eine neue Theatergruppe gefunden zu haben und tat nach langer Heimarbeits-Isolation gut, mit lustigen Menschen zu proben und aufzutreten.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Der Wechsel des Kreisverbandes war problemlos auch unter dem Jahr möglich, und so ist jetzt Leipzig mein neuer Kreisverband. Verglichen mit Darmstadt ist Leipzig wesentlich größer, hat mehr als 1000 Mitglieder inzwischen. Einige konnte ich schon kennenlernen, bin in den Arbeitsgemeinschaften Klima & Energie und Stadtentwicklung und Mobilität aktiv, außerdem im West-Stammtisch.

Der Wahlkampf hat jetzt auch begonnen, ich war sogar schon an einem Stand an der Karl-Heine-Straße und habe Passantinnen und Passanten angesprochen. Das Auf und Ab in diesem Wahlkampf ist schon auch eine neue Erfahrung, da ich ja wie ein Fußballfan zu meiner Partei stehe. Und ich vermisse eine Diskussion über die besten Ideen für die wirklich wichtigen Themen, allen voran die Bewältigung der Klimakrise.

Spazierwechsel

Der Spazierwechsel ist perfekt zum Kennenlernen neuer Menschen, man geht mit verschiedenen Leuten eine kleine Runde und unterhält sich, anschließend noch in ein Lokal mit allen Willigen. Ich war da einige Male, bin jetzt sogar im Organisations-Team und habe dadurch einige liebe Menschen kennengelernt.

Wandern

Ein weiteres Hobby, das ich vor allem in der Schweiz gepflegt habe, wollte ich hier gerne wieder aufnehmen. In dieser Hinsicht ist jedoch Leipzig nicht so optimal gelegen, alles flach hier ringsum. Dennoch gibt es auch hier erlebnishungrige Wanderer, ich stieß bei Facebook auf die Gruppe Wanderlust Leipzig. Damit war ich gelegentlich unterwegs und meldete mich auch für eine anspruchsvolle mehrtägige Bergtour, den Berliner Höhenweg.