Sing mal wieder

Einige Monate ist es her, dass ich zum letzten Mal auf der Bühne in Darmstadt-Arheilgen stand. Es war heiß, fast unerträglich heiß. Als Statist unterstützte ich die Neue Bühne bei Der Name der Rose, als Mönch und Soldat. Aufgrund der großen Nachfrage letztes Jahr gibt es eine Wiederaufnahme, am Samstag ist die erste von insgesamt zehn Aufführungen. Heute gab es eine kurze Gesangsprobe, dauerte nur eine halbe Stunde, um die drei Kirchenlieder zu proben. Ich hatte das Gefühl, als sei die letzte Aufführung erst vor einer Woche gewesen.

Klosterkulisse für "Der Name der Rose"
Klosterkulisse für "Der Name der Rose"

Die Lieder haben es schon etwas in sich, ich kann ja schließlich kein Latein und muss mir somit einen Text ohne Bedeutung merken. Hier mal eine kleine Kostprobe vom Dies irae.

Dies irae dies illa,
Solvet saeclum in favilla:
Teste David cum Sibylla.

Quantus tremor est futurus,
Quando iudex est venturus,
Cuncta stricte discussurus!

Quid sum miser tunc dicturus?
Quem patronum rogaturus,
Cum vix iustus sit securus?

Rex tremendae maiestatis,
Qui salvandos salvas gratis:
Salva me, fons pietatis.

Und so werde ich die nächsten vier Abende in der Neuen Bühne verbringen, zwei Proben warten auf mich, am Wochenende dann die ersten beiden Aufführungen. Wird sicher schön.