Klettersteig-Ausflug

Was gibt es Schöneres, als den Schweizer Nationalfeiertag in den Bergen zu verbringen? Mit einer lustigen Truppe fuhren wir nach Engelberg und begingen dort zwei Klettersteige. Der erste hieß Zittergrat und wurde dort als schwierig eingestuft, was an einigen überhängenden Stellen lag, bei denen ein wenig Armkraft gefordert war. Danach liefen wir eine gute Stunde bergan zum Rigidalstock, dem zweiten und deutlich längeren Klettersteig dort, technisch jedoch nicht so schwierig. War ein schöner Ausflug, rückzu erlebten wir noch Partystimmung in Engelberg, der halbe Ort war auf den Beinen und am Feiern. Weiterlesen →

Dresden zu Ostern

Ich liebe Bahnfahren. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Unter der Woche fahre ich täglich weite Strecken mit der Bahn, sitze locker zwei Stunden pro Tag in irgendwelchen Zügen. Aber das sind ja mehr so kleine Hopser, verglichen mit einer Fahrt nach Dresden. Zehn Stunden in ICEs verbringen – das ist die wahre Erfüllung. Und so sitze ich jetzt in meinem stillen Zimmer, das völlig antriebslos in Zürich herumsteht und vermisse das Gefühl, in Bewegung zu sein. Weiterlesen →

Ein Jahr Industrie – ein Rückblick

Vor ziemlich genau einem Jahr begann ich bei der Helveting AG, einem aufstrebenden Schweizer Ingenieurbüro. Mit dem Doktortitel in der Tasche, nach drei Wochen Arbeitslosigkeit und mitten in einem JobBasis-Kurs der NewPlacement GmbH wagte ich den Sprung ins richtige Berufsleben. Und da bin ich nun und reflektiere. Ein Jahr – drei Projekte Zuallererst erwartete mich der Sprung ins kalte Wasser eines ambitionierten Großprojekts, es ging um die Neuentwicklung eines medizinischen Geräts. Weiterlesen →

Klettern Säli

Der Herbst hat begonnen, aber es gibt halt dieses allerletzte schöne Wochenende, das man noch nutzen muss, ein bisschen Sonne einfangen, draußen sein, klettern. Und dann gibt es noch ein wirklich allerletztes schönes Wochenende, und noch eins. Wird der Winter jemals kommen? Weiterlesen →