18.08.2022

Saaleradweg, Tag 5

Von Rudolstadt ging es weiter an der Saale entlang bis Jena, dabei querten wir die A4. Es waren 52 km an diesem Tag, bei einem Anstieg von knapp 200 m. Das Wetter schlug um, viele Wolken und ein bisschen Regen begleiteten uns.

Unterwegs auf dem Fahrrad

Nach den Strapazen der Berge war das eine zwar wenig spektakuläre, aber dennoch etwas anstrengende Etappe, die sich lange hinzog, bis wir endlich in Jena angekommen waren. Denn die Plattenbauten von Jena-Lobeda sieht man schon sehr weit, aber dann dauert es noch eine gute halbe Stunde, bis man zum Zentrum von Jena vorgedrungen ist.

Jena, Innenstadt

Unsere Pension lag etwas östlich der Innenstadt, zu Fuß verschafften wir uns noch einen Überblick. Den Folgetag verbrachten wir dann auch gleich in Jena, zum einen waren wir ziemlich mitgenommen von den Anstiegen des Oberlaufs und auch das Wetter zeigte sich von seiner nassen Seite.