Abschied von Comparis

Mein letzter Arbeitstag heute gab mir die Gelegenheit, mich von sehr vielen lieben Kolleginnen und Kollegen zu verabschieden. Technisch habe ich nicht mehr viel gemacht, es lohnt nicht mehr, große Dinge anzugehen. Zum Abschluss habe ich meine offenen Changesets einem Kollegen anvertraut, eine letzte Aufgabe gelöst, Gipfeli mitgebracht, Badge abgegeben, viele Hände geschüttelt, Darmstadt-Witze gehört, Abschiedsmail verfasst, eine letzte Runde gedreht. Dann war ich draußen, die Sonne schien an diesem wundervollen Herbsttag, einige Wiedikoner Juden stehen mit mir an der Haltestelle. Weiterlesen →

MapMyDay

Dank unseres Firmenumzugs nach Wiedikon konnte ein Teil der Comparis-Belegschaft heute nicht wirklich arbeiten. Stattdessen beteiligten wir uns an MapMyDay, einer Kampagne für Barrierefreiheit. Und so zogen wir in Gruppen durch Zürich und beurteilten die Barrierefreiheit von Gaststätten, Läden und Supermärkten. Mit Hilfe von wheelmap.org markierten wir etliche Lokale hinsichtlich ihrer Eignung für Rollstuhlfahrer. Es war recht krass, wie viele Lokale für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich sind. Eine große Stufe reicht ja schon aus, mehrere stellen erst recht eine nur durch fremde Hilfe überwindbare Barriere dar. Weiterlesen →

SOLA-Stafette 2015, das Rennen

Heute bin ich zum ersten Mal bei einem großen Laufwettbewerb dabei gewesen, der SOLA-Stafette rund um Zürich. Gemeinsam mit 13 sportlichen Arbeitskollegen von Comparis rannten wir eine Gesamtstrecke von 116 km. Insgesamt waren 903 Teams am Start. Berichten kann ich nur von meiner Strecke, der Nummer 8. Da es ein Neustart war, sah ich meine Vorläuferin leider nicht. Statt des klassischen Staffelstabs erhielt ich ein gelbes Armband, dieses musste ich am Ziel der nächsten Läuferin übergeben. Weiterlesen →

Innovation Day

Der heutige Comparis-Arbeitstag stand ganz im Zeichen der Innovation. In den großzügigen Räumlichkeiten des Hallenstadions in Zürich-Oerlikon arbeiteten wir in vier Teams an Produkt- und sonstigen Ideen. Ich war stellvertretender Themenverantwortlicher für tragbare Geräte (Wearable Computing), damit konnte ich meine Moderationsfähigkeiten unter Beweis stellen. Wir waren jedoch eine friedliche Gruppe, die vor allem aus Entwicklern bestand. Und wir waren auch produktiv und haben einige tolle Ideen ausformuliert, die jetzt auf ihre Umsetzbarkeit geprüft werden. Weiterlesen →

Comparis-Sommerausflug

Im Sommer unternahmen die meisten Comparis-Mitarbeiter einen Ausflug. Ziel war das Freilichtmuseum Ballenberg. Dort gibt es alte Bauernhäuser aus der ganzen Schweiz zu bestaunen. Als Stadtkind habe ich nicht so den rechten Bezug dazu, aber spannend war es allemal. Und wir durften uns in verschiedenen Mannschaften bei einer Olympiade messen, mit den Disziplinen Alphornblasen, Platzgen, Steinweitwurf, Armbrustschießen und Tauziehen. Im Anschluss ging es dann ins Hotel in Interlaken, wo wir einen Apero einnahmen und danach, während des Abendessens, die WM-Begegnung Schweiz-Frankreich anschauten. Weiterlesen →

Start bei comparis.ch

Die ersten Tage bei comparis.ch sind vorüber. Bei Comparis können Verbraucher zum Beispiel Versicherungen vergleichen oder nach Immobilien und Fahrzeugen suchen. Die Entscheidung liegt natürlich beim Verbraucher, Comparis stellt unabhängig und neutral die Daten zur Entscheidungsfindung zur Verfügung. Ich bin jetzt im Software-Architektur-Team dabei. Wir unterstützen die anderen Entwickler bei Architekturfragen und entwickeln bestimmte systemweite Komponenten auch selbst. Aber zur Zeit bin ich noch am Einarbeiten und kann anderen nicht wirklich helfen. Weiterlesen →