Antigone

Viel ist zu sagen über diesen Stoff, schließlich ist es eines der ältesten erhaltenen Theaterstücke, geschrieben von Sophokles. Der Konflikt ist klar, Antigone lässt ihren gefallenen Bruder Polyneikes bestatten, so wie es die Sitten gebieten. Denn ohne Beerdigung irren die Seelen umher und finden keine Ruhe. Damit widersetzt sie sich jedoch dem Gebot des Königs von Theben, Kreon. Im Brüderstreit um die Nachfolge von König Ödipus hatten sich Eteokles und Polyneikes die Macht erst geteilt. Doch dann warf Eteokles seinen Bruder aus der Stadt, woraufhin dieser mit einem Heer gegen Theben zog. Somit war Polyneikes der Aufrührer, als Strafe sollte ihm ein ordentliches Begräbnis verwehrt bleiben.

Weiterlesen →