Acht Instrumente zur szenischen Arbeit

Dies ist die Essenz meines langsam zu Ende gehenden Kurses Schauspiel unter Regieanweisung. Acht Instrumente, oder sagen wir Anhaltspunkte für die Arbeit an einer Szene, sei es für Film oder Theater. Und es betrifft Schauspieler und Regisseure.

Weiterlesen →

Regie führen

Zurzeit besuche ich den Kurs Schauspielen unter Regieanweisung. Das Erarbeiten einer Szene ist ein künstlerischer Prozess, bei dem verschiedene Menschen naturgemäß verschiedene Vorstellungen haben werden. Und als Regisseur darf man diesen Prozess nun lenken und gestalten. Ein wesentliches Element der künstlerischen Arbeit sind die Regieanweisungen.

Weiterlesen →

Ein idealer Gatte – Zwischenbilanz

Die Energie, die durch das Arbeiten produziert wird, ist wichtiger als alles andere. Lassen Sie sich also nicht davon abhalten, aktiv zu sein, und sei es auch unter den primitivsten Bedingungen, statt Zeit damit zu vergeuden, nach besseren Bedingungen Ausschau zu halten, die sich vielleicht nicht finden lassen. Am Ende zieht Arbeit Arbeit an. Peter Brook, Wanderjahre Wir haben in den ersten drei Monaten der Produktion Ein idealer Gatte viel erreicht. Weiterlesen →

Der perfekte Schauspieler

Ich stelle mir vor, ich bin ein Maler. Vor mir steht eine große Leinwand, auf der langsam ein Bild entsteht. Die groben Linien stehen, ein paar Farben kontrastieren miteinander, aber noch ist viel zu tun. Zum Beispiel dort in der rechten Ecke. Da bräuchte es mehr Rot, ich weiß es genau. Ich greife also zur Farbdose – welche plötzlich zu protestieren beginnt. Rot würde da doch nicht passen, grün wäre eindeutig besser. Weiterlesen →

Der Regisseur

Was bedeutet es eigentlich, Regisseur zu sein? Es ist einer meiner Träume und ich lese viel darüber derzeit. Und so langsam kristallisiert sich heraus, was sich eigentlich dahinter verbirgt. Wenn man einzig die praktische, unmittelbare Seite sieht, tut man als Regisseur folgendes: Einen rätselhaften Beruf hat der Regisseur: Er zieht viele Wochen in leidlich geheizte, große und meistens etwas heruntergekommene Räume und treibt eine Schar unterschiedlichster, zum Teil divenhafter, zum Teil liebenswerter Menschen zu bestimmten Lebensentäußerungen. Weiterlesen →

Regie

Auf zu neuen Herausforderungen – ich werde Regie führen. Um nicht völlig ahnungslos vor erwartungsvollen Schauspielern zu stehen, werde ich mich autodidaktisch vorbereiten. Meine Leseliste umfasst momentan Die Odyssee des Drehbuchschreibers (Christopher Vogler) Dramatisches Schreiben (Lajos Egri) Lektionen 1: Dramaturgie (Bernd Stegemann) Lektionen 2: Regie (Nicole Grönemeyer, Bernd Stegemann) Für weitere Literaturempfehlungen bin ich offen. Spannend ist für mich die Frage nach dem Ganzen, nach dem roten Faden für eine Szene und auch für ein ganzes Stück. Weiterlesen →