Theaterarbeit

Der erste Monat des neuen Theaterprojektes beim Zentrum für Entwicklung im Schauspiel ist vorbei, Zeit für ein kleines Fazit. Im Gegensatz zu meinen bisherigen Theatererfahrungen erarbeiten wir diesmal das Stück selbst. Deshalb stand am Beginn die Ideenfindung im Mittelpunkt. Zeitschriften Der erste Auftrag war das Besorgen einer Zeitschrift, welche wir noch nie zuvor gekauft hatten. Und so lag eine illustre Mischung an Titeln auf dem Tisch. Einzelheiten darf ich nicht nennen, es würde zu viel über die teilnehmenden Schauspieler verraten. Weiterlesen →

Der Fluch der Freiheit (asuperheroscape)

Freiheit ist ein schöner Begriff, er ist so positiv besetzt, individuell und gesellschaftlich zugleich. Und es liessen sich so viele schöne Konflikte erdenken, die Sehnsucht nach eigener Freiheit könnte mit den Wünschen der Familie aneinandergeraten (Die Glasmenagerie) oder den Konventionen der Gesellschaft (Madame Bovary). All das sind zeitlose Konflikte, die auch im Heute noch funktionieren und in denen sich jeder wiederfindet. Stattdessen sehen wir Leute in seltsamen Kostümen, die sich über Freiheit echofieren. Weiterlesen →

Zu Hause

Ein aktuelles Theaterprojekt dreht sich um das Thema “Zu Hause”. Es ist deshalb eine Art Hausaufgabe, sich mal mit diesem Thema zu beschäftigen. Zu Hause als Ort In erster Linie ist das Zuhause ein Ort, schließlich ist Haus der Hauptbestandteil des Begriffs. Die Frage ist natürlich, wie Leute vor dem Bau von Häusern ihr Zuhause genannt haben. Aber man kann ja auch in Höhlen und Hütten hausen. Ich habe in vielen Häusern gewohnt und kann mich noch gut erinnern. Weiterlesen →