Peer Gynt (Regie Antú Romero Nunes)

Es ist schön, wenn man ein vertrautes Stück in einer neuen und noch dazu spannenden Inszenierung sieht. Peer Gynt kannte ich nach der dramateure-Inszenierung recht gut, welche ich am Licht- und Tonpult unterstützte. Schon bei der dramateure-Inszenierung wechselten die Rollen, die gleiche Schauspielerin verkörperte Solveig und Aase. In der Inszenierung von Antú Romero Nunes wurde dieses Prinzip auf die Spitze getrieben, lediglich drei Schauspieler waren nötig für die insgesamt an die zehn Rollen. Weiterlesen →

dramateure 2013 – Peer Gynt

Nachdem die dramateure im Frühjahr mit Onkel Wanja die Zuschauer begeisterten, steht nun das nächste Stück fest: Peer Gynt, ein dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen. Wahrscheinlich ist euch die musikalische Umsetzung von Edvard Grieg vertraut, die Morgenstimmung oder In der Halle des Bergkönigs. Auf jeden Fall suchen die dramateure noch Schauspieler. Wenn ihr dabei sein wollt, kommt zu den Castings am 2. und 9. Oktober 2012. Nähere Informationen auf der dramateure-Homepage. Weiterlesen →

Szenische Lesung “Ein Volksfeind” (Henrik Ibsen)

Am nächsten Donnerstag findet bei mir die nächste szenische Lesung statt, wir widmen uns dem Drama Ein Volksfeind von Henrik Ibsen. Das Stück handelt von einem Badearzt, der entdeckt, dass giftige Stoffe durch die Zuflüsse ins Bad gelangen. Er verlangt die sofortige Sanierung. Die Mächtigen der Stadt sind jedoch angesichts der hohen Kosten wenig begeistert und verweigern sich dem Vorhaben. Es beginnt ein Kampf um die Wahrheit, bei dem der Arzt schließlich alle gegen sich hat, er wird zum Volksfeind. Weiterlesen →

Henrik Ibsen – Brand

Mein erstes Theaterstück in Zürich, es ist schon fast beschämend, dass das so lange gedauert hat. Aber der Anfang ist gemacht, vielleicht gehe ich ja jetzt häufiger. Anlass war der Besuch einer Bekannten, die ich lustigerweise im Nachtzug kennengelernt hatte, auf der Rückfahrt von Dresden nach Zürich Ende November. Vor die Aufgabe gestellt, eine Abendbeschäftigung zu besorgen, schaute ich mich ein wenig im Internet herum und blieb dann an dem Namen Ibsen hängen. Weiterlesen →