Wanderung zum Morteratsch-Gletscher

Der Morteratsch-Gletscherweg ist eine einfache Wanderung im Schweizer Engadin, perfekt als Einstieg in eine Wanderwoche geeignet. Von der Bahnstation Morteratsch führt ein gut ausgeschilderter Wanderweg hoch ins Tal, bis zum Ende des Morteratsch-Gletschers. Am Ende sieht man auch Jahrestafeln am Wegesrand, welche die Ausdehnung des Gletschers in der Vergangenheit und damit auch den gewaltigen Schwund illustrieren. Weiterlesen →

Zweitageswanderung im Bernina-Gebiet

Das verlängerte Wochenende verbrachte ich mit einigen Meetup-Leuten im Südosten der Schweiz beim Wandern, wir waren im Kanton Graubünden nahe der italienischen Grenze. Am Samstag fuhren wir mit dem Bernina-Express von Chur bis Poschiavo. Schon die Eisenbahnfahrt ist ein Erlebnis mit wunderschöner Landschaft, Steigtunneln und Viadukten. Der Höhepunkt ist sicher die Fahrt über den Bernina-Pass, vorbei am malerischen Lago Bianco. Nach diesem Pass geht es hinunter ins Val Poschiavo (Puschlav). Weiterlesen →

Pizol

Tourbeschreibung Pizolhütte (2227 m) Wildseeluggen (2493 m) Pizol (2844 m) Wildsee mit der Churfirstenkette im Hintergrund Es war eine schöne Hochtour, und dank Seilbahn auch gar nicht so anstrengend. Jedoch zeigte sich schon beim Einsteigen in die Seilbahn, dass wir nicht die einzigen sein sollten, eine gute Hundertschaft ZAW-Mitglieder wollten ausgerechnet heute die Fünfseenwanderung bestreiten. Und zu ihnen gesellten sich noch viele andere, die bunten Kleider und Rucksäcke der Wanderer bildeten eine lange Kette auf den Serpentinen des ersten Aufstieges. Weiterlesen →

Vrenelisgärtli

Eine weitere Hochtour liegt hinter mir, ich erklomm den Glarner Gipfel Vrenelisgärtli. Es ist eine leichte Hochtour mit einer ausgedehnten Gletscherpassage, einer steilen, fast senkrechten Wand und einem schneebedeckten Grat. Und man darf natürlich den einen oder anderen Höhenmeter überwinden. Klöntal, Platz (853 m) Chäseren (1385 m) Übernachtung in der Glärnischhütte SAC (1990 m) Glärnischfirn Vrenelisgärtli (2904 m) Auf dem Weg zur Hütte Gletscher im Morgengrauen Magischer Moment auf dem Gipfel Weiterlesen →

Bergwandern beim Aletschgletscher

Drei Tage Wandern und Klettersteige – ausgehend von der Riederalp unternahm ich drei intensive Bergwanderungen in der näheren Umgebung. Die Hauptattraktion in dieser Gegend ist der Aletschgletscher, der längste und flächenmäßig größte Gletscher der Alpen. Wie alle Gletscher ist er am Schrumpfen, so dass ich schnell noch einen Blick darauf erhaschen wollte. Weitwinkel-Aufnahme des Aletschgletschers vom Eggishorn aus Sonntag, 10. Juli (Link zur Tour) Riederalp (1905 m) Riederfurka (2065 m) Teiffe Wald Kalkofen Umkehr wegen einsetzenden Regens Riederalp Montag, 11. Weiterlesen →