Lajos Egri – Dramatisches Schreiben

Die momentane Theaterpause möchte ich nutzen, um mich intensiver mit den Fundamenten des Theaters auseinanderzusetzen. Als Schauspieler versuche ich, den Augenblick auf der Bühne publikumswirksam zu erleben, immer wieder aufs Neue. Die Kenntnis der größeren Zusammenhänge ist dafür nicht unbedingt erforderlich, ein guter Regisseur hat das ominöse Ganze ohnehin im Blick. Aber was genau macht eine gute Szene oder ein gutes Stück aus? Für solche Fragen möchte ich meinen Blick weiten und das Buch The Art of Dramatic Writing von Lajos Egri ist ein guter Anfang. Weiterlesen →

Grundkurs Stanislawski-Strasberg, 5. Lektion

Aufwärmen, Sinneserinnerung mit neutralem Text Das körperliche Aufwärmen und das Zazen waren wir immer. Ich war heute körperlich fitter als letztes Mal aber leichter ablenkbar. Bei der Sinneserinnerung (drei Stoffe mit allen Sinnen entdecken) sollten wir den neutralen Text gleichzeitig aufsagen. Das war eine immense Herausforderung, bei mir saß der Text dafür nicht gut genug. Ich hatte mir den Anfang von Ulysses (James Joyce) gewählt. Okay, es mag kein Buch sein, das mir absolut egal ist, aber wenn ich schon einen Text lerne, dann einen von hoher literarischer Qualität. Weiterlesen →