Weniger ist mehr

Mit dem bevorstehenden Umzug stellt sich mal wieder die Frage, was ich eigentlich wirklich brauche von meinem Hausrat. So viele Dinge, und die meisten davon überflüssig. Tief in mir ist da ein digitaler Minimalist, der sich lösen möchte vom Materiellen, dem Erinnerungen wichtiger sind als die Objekte, welche sie auslösen, der es gewohnt ist, Dinge per Knopfdruck zu kriegen, seien es Musik, Bücher oder Filme. Aber spannend ist für mich auch die Frage, was noch übrig ist von den Dingen, welche ich damals 2005 aus Dresden mitgenommen habe. Weiterlesen →