Premiere “Da waren’s nur noch neun” (Agatha Christie)

Nach einem langen Samstag voller Nervosität, Appetitlosigkeit und einer zehrenden Mischung aus Angespanntheit und Müdigkeit begann gegen 17:00 der Countdown für die Premiere. Wir Schauspieler fanden uns im aki ein, unser Regisseur war – wie immer – schon lange da. Es gab noch kleinere Aufbauarbeiten zu absolvieren, danach war Schminken angesagt. Nach einiger Verwirrung, welche Farbtöne und Intensitäten am besten seien (es ist nicht einfach mit all diesem Zeug), waren wir gegen sieben zum Aufwärmen bereit. Weiterlesen →