Antal Szerb – Reise im Mondlicht

Heute hatten wir dann das Treffen. Es macht einfach Spaß, so ein Buch nochmal Revue passieren zu lassen und viele Anspielungen, welche man selbst einfach nicht verstanden hat, von den anderen erklärt zu bekommen. Leider werden Mimi und Mascha sich von der Organisation zurückziehen, sie hatten den Zirkel vor einiger Zeit gegründet. Doch wir machen weiter, nächstes Treffen ist am 22. Juni, wir besprechen Kassandra von der ostdeutschen Schriftstellerin Christa Wolf. Weiterlesen →

Antal Szerb – Reise im Mondlicht

Für das morgige Treffen des Literaturclubs lese ich gerade das schon in der Überschrift eindeutig gekennzeichnete Buch des ungarischen Schriftstellers Antal Szerb. Ich bin davon nicht übermäßig begeistert, aber gelegentlich gibt es sehr lustige Stellen. Da kommt der feine, aber dennoch brachiale Humor des Balkans durch. Dass die Sache so schnell erledigt war, lag auch daran, dass Pataki im Gegensatz zu den Dilettanten die wirtschaftlichen und finanziellen Belange nicht ernst nahm; er verhielt sich zu ihnen wie der Arzt zu den Kranken. Weiterlesen →