Loch Ness und Urquhart Castle

Der bekannteste See von Schottland lebt touristisch vom Mythos um das Seeungeheuer. Wir unternahmen eine Schifffahrt auf dem Loch Ness, besichtigten Urquhart Castle und machten schließlich am Nessie-Shop halt.

Weiterlesen →

Braemar Castle

Unser zweites schottisches Schloss war Breamar Castle. Im Gegensatz zum alterhwürdigen Dunnottar Castle war dieses Schloss noch lange bewohnt, ab 2007 wurde es der Gemeinde zum Gebrauch überlassen, die sich im Gegenzug um die aufwändigen Instandsetzungen kümmern muss.

Weiterlesen →

Highlands

Am zweiten vollen Tag unternahmen wir eine kleine Wanderung in den Highlands, ganz in der Nähe von Braemar, im Landesinneren in den Bergen.

Weiterlesen →

Dunnottar Castle

Für mich die schönste Burgruine weltweit – Dunnottar Castle. Schon die Lage ist ein Traum, auf einer felsigen Halbinsel direkt an der Nordseeküste, zugänglich nur von einer schmalen Landzunge. Viel steht nicht mehr, aber im aufwändig restaurierten Drawing Room (Rückzugsraum, nicht etwa Zeichensaal) werden Ehen geschlossen und eine Ausstellung zeigt die Geschichte der schottischen Kronjuwelen.

Weiterlesen →

Aberdeen

Auf Ritterpfaden durch Schottland, so das Versprechen des Reiseveranstalters (Marco Polo). Es begann in Aberdeen an der Ostküste, Schottlands drittgrößter Stadt, gewachsen und reich geworden durch Erdölfunde in der Nordsee.

Weiterlesen →

Geierlay-Hängebrücke

Für kurze Zeit war es die längste Hängebrücke Deutschlands. Mittlerweile ist es einfach Deutschlands schönste Hängebrücke. 360 Meter spannt sich die Konstruktion über dem Grund, wirklich eindrucksvoll.

Weiterlesen →

Wasserkuppe

Die heutige Wanderung führte uns auf die Wasserkuppe, der höchsten Erhebung von Hessen. Es war schon eine gewisse Anfahrt dorthin, ungefähr 90 Minuten waren wir unterwegs nach Obernhausen, dem Startpunkt der Wanderung.

Weiterlesen →

Persönliche Rosen-Dernière

Für mich war es die vorerst letzte Aufführung von Der Name der Rose an der Neuen Bühne. Drei Abende in Folge, und das bei den aktuell tropischen Temperaturen. Dennoch war der Saal für die letzten Vorstellungen stets ausgebucht, was für die Inszenierung, für das Marketing oder einfach für das treue Darmstädter Publikum spricht.

Weiterlesen →

Michel Houellebecq – Unterwerfung

An diesen warmen Tagen genieße ich meinen Balkon. Während in der Wohnung das Thermometer knapp 30 Grad zeigt, lässt es sich da draußen gut aushalten, mit einer Karaffe voller Wasser, einem Teller Tomate-Mozarella und einem guten Buch. Und ein solches ist Unterwerfung zweifellos, ironisch beschreibt es die Islamisierung Frankreichs und gleich ganz Europas, da sich die traditionellen Werte als die stärkeren erweisen, verglichen mit dem erschlafften liberalen Individualismus des Westens.

Weiterlesen →

Rheinsteig

Die Königsetappe des Rheinsteigs führt von Kaub nach St. Goarshausen (Etappenbeschreibung). Und mitten drin, an der engsten Stelle des Rheins thront die Loreley. An diesem warmen Sonntag wanderten wir die ganze Strecke, mit wunderschönen Ausblicken über den Rhein und ein paar knackigen Anstiegen.

Weiterlesen →