Pulse of Europe

Seit zwei Jahren gibt es die Pulse of Europe-Bewegung. Auch in Darmstadt existiert eine PoE-Gruppe, die für den heutigen Sonntag zu einer Demonstration am Karolinenplatz aufgerufen hatte. Und so fand ich mich bei windigem Wetter dort ein, gemeinsam mit ca. 200 anderen Europabegeisterten.

Weiterlesen →

Persönlicher CO2-Fußabdruck

Wie groß ist dein persönlicher CO2-Fußabdruck? Im bundesdeutschen Durchschnitt sind es 11,6 Tonnen pro Jahr. Beim Umweltbundesamt gibt es den CO2-Rechner, ein sehr gut gemachtes Werkzeug, um sich seine persönliche Bilanz ausrechnen zu lassen.

Weiterlesen →

Sing mal wieder

Einige Monate ist es her, dass ich zum letzten Mal auf der Bühne in Darmstadt-Arheilgen stand. Es war heiß, fast unerträglich heiß. Als Statist unterstützte ich die Neue Bühne bei Der Name der Rose, als Mönch und Soldat. Aufgrund der großen Nachfrage letztes Jahr gibt es eine Wiederaufnahme, am Samstag ist die erste von insgesamt zehn Aufführungen. Heute gab es eine kurze Gesangsprobe, dauerte nur eine halbe Stunde, um die drei Kirchenlieder zu proben. Ich hatte das Gefühl, als sei die letzte Aufführung erst vor einer Woche gewesen.

Weiterlesen →

Michael Ende – Momo

Ein großartiges Stück für kleine und große Kinder, zeitlos in seiner Anklage der negativen Seiten des Kapitalismus, anschaulich verkörpert durch die grauen Herren. Diese tauchen plötzlich in einer italienischen Kleinstadt auf, überreden die Bürger, Zeit zu sparen, sich nicht mehr um andere zu kümmern oder gar sinnlos Zeit durch Spielen oder Geschichten zu vergeuden. Die Rettung kann nur Momo bringen, das Landstreicher-Mädchen mit der seltenen Fähigkeit zuzuhören. Sie wohnt im alten Amphitheater, spielt mit den Kindern und wird zur Seele des Städtchens.

Weiterlesen →

Europe Calling

Es ist der erste Neujahrsempfang für mich, zumindest in diesem Jahr. Noch dazu geschieht er online, so dass sich jeder Teilnehmende selbst sein Gläschen Sekt neben den Bildschirm stellen kann. Das Thema ist Starkes Europa oder Rechtes Europa?, was auf die anstehenden Europa-Wahlen abzielt. Sven Giegold moderierte den Abend, außerdem dabei waren Ska Keller, Michael Kellner und Annalena Baerbock.

Weiterlesen →

Heilfasten

Schon zu Studienzeiten unternahmen Freunde von mir gelegentlich eine Fastenwoche. Ich schloss mich da nie an, war skeptisch, ob das wirklich was bringt. Denn der Körper kann ja Giftstoffe auch selbst ausscheiden, da muss man nicht noch fasten. Auch der Gedanke an Schlacken, die sich angeblich im Darm ansammelten, kam mir reichlich suspekt vor. Durch Zufall und Langeweile – seit einigen Tagen kuriere ich eine Erkältung aus – entdeckte ich heute eine arte-Dokumentation mit dem Titel Fasten und Heilen, die noch bis zum 5. März in der Mediathek abrufbar ist.

Weiterlesen →

Rückblick 2018

Einen kleinen Rückblick auf 2018 möchte auch ich wagen, dieses gerade vergangene Jahr nochmals vorüberziehen lassen. Subjektiv habe ich ja meist den Eindruck, dass nicht viel passiert, dass die Zeit einfach verfliegt. Aber bei genauerem Hinsehen ist da doch eine Menge passiert, viele neue Menschen traten in mein Leben, traurige Abschiede waren auch dabei.

Weiterlesen →

Michelle Obama – Becoming

Zum Jahresausklang noch ein Buchtipp – Becoming von Michelle Obama. Sie erzählt ihre Lebensgeschichte bis zu diesem Innehalten im neuen Haus nach den Strapazen von acht Jahren im Weißen Haus. Ich habe es wirklich gern gelesen, die 500 Seiten flogen an mir vorbei mit einer ganz besonderen Lebensgeschichte.

Weiterlesen →

LMV

Kaum eingetreten bei den Grünen, schon durfte ich auf Landesebene mitbestimmen. Es ging um den Koalistionsvertrag zwischen der CDU und den GRÜNEN in Hessen. Und so war ich eines von ca. 550 Mitgliedern, die sich kurz vor Weihnachten in der Stadthalle von Hofheim am Taunus einfanden.

Weiterlesen →

Die Grünen Darmstadt

Heute war ich zum ersten Mal bei der Kreismitgliederversammlung von Die Grünen Darmstadt, wo ich seit Ende November Mitglied bin. Die Neumitglieder waren schon eine Stunde vor dem offiziellen Beginn eingeladen, um in kleinerer Runde willkommen geheißen zu werden. Das half mir, denn die Vorstellung, in einer Runde völlig unbekannter Menschen zu sein, war mir nicht völlig geheuer.

Weiterlesen →