Plagwitz

Gegen 16 Uhr stellte ich fest, dass ich noch gar nicht groß draußen gewesen war heute, die Dämmerung hatte bereits begonnen, also raus in den feuchtkalten Novemberabend. Diesmal mehr Richtung Plagwitz, am Karl-Heine-Kanal entlang, Konsumzentrale, Zschochersche Straße.

Weiterlesen →

Spaziergang

Ein goldener Nachmittag in Leipzig, es lockt mich nach draußen an diesem ersten Tag des neuerlichen Shutdowns, der kein richtiger ist, angefochten vor den Gerichten, irgendwie auch noch nicht so wirklich angekommen. Ich gehe Richtung Osten zum Elsterbecken, bisschen Waldluft schnuppern und Sonnenuntergang genießen.

Weiterlesen →

Lichtblicke

Nachdem Leipzig lange Zeit sehr geringe Infektionszahlen zu verzeichnen hatte, ereilt uns in diesen Tagen der gleiche Anstieg wie überall. Heute erscheint meine neue Heimatstadt noch als gelber Punkt, der letzte dieser Art in Sachsen, alle anderen Kreise sind rot eingefärbt. Aber es ist nur eine Frage von Tagen, bis auch hier die magischen 50 überschritten sind, und ab Montag gelten ohnehin bundesweit strengere Regeln. Aber wie im Titelbild wird nach dem dunklen Treppenaufgang weiter oben wieder Licht auf uns warten.

Weiterlesen →

Leipzig entdecken

Durch den Besuch einer guten Freundin konnte ich die Innenstadt Leipzigs ein weiteres Mal entdecken, diesmal mit Schwerpunkt auf Kultur und Kunstgeschichte.

Weiterlesen →

Gewandhaus zu Leipzig

Meine erste Begegnung mit der Leipziger Hochkultur verdanke ich der Grünen AG Kultur. Diese lud ein zu einer Führung ins Gewandhaus zu Leipzig.

Weiterlesen →

Sonntagsspaziergang

Ein Sonnensonntag im Oktober, kalt war es, aber die Sonne hat noch Kraft. Am Karl-Heine-Kanal entlang gehen wir nach Westen, bis zum Lindenauer Hafen.

Weiterlesen →

Leipzig-Plagwitz

Da ich ganz neu in Leipzig bin, entdecke ich neben meinem neuen Heimatviertel Lindenau auch die angrenzenden Viertel wie Plagwitz. Einen Einblick in die spannende und wechselvolle Geschichte erhielt ich bei einem geführten Spaziergang durch das historische Plagwitzer Bahnhofsgelände.

Weiterlesen →

Radtour an der Mulde

Der ADFC Leipzig bot unter dem fast schon lyrischen Namen Ein Dienstag an der Mulde eine geführte Fahrrad-Tour an. Es lief alles problemlos, Anmeldung per E-Mail, Treffen am Bahnsteig, Organisation der Gruppen-Fahrkarten, Eintragen in Listen und Erläuterungen zu den Sehenswürdigkeiten auf dem Weg. Es waren dann um die 50 km am Ende und ein schöner Abschluss im Eis-Café in Döbeln.

Weiterlesen →

Anmeldung in Leipzig

Gleich am zweiten Tag hatte ich mir im Voraus einen Termin beim Bürgeramt in der Otto-Schill-Straße organisiert. Mit dem Fahrrad legte ich die Strecke dorthin zurück, von Lindenau führt die Lützener Straße in die Stadt, nach dem Sportforum, wo RB Leipzig spielen, geht es dann südlich auf der Elsterstraße direkt zum Bürgeramt.

Weiterlesen →

Ankunft in Leipzig

Es war ein anstrengender Tag heute, frühes Aufstehen, laufen zur neuen Wohnung, Einweisen der Umzugsfirma, Kisten auspacken. Noch anstrender war es natürlich für die Umzugsleute, die mitten in der Nacht von Wiesbaden losgefahren sind, um hier um kurz nach acht Uhr anzukommen. Insgesamt war es natürlich sehr angenehm, das Ganze mit einer Umzugsfirma anzugehen, nach sehr vielen Umzügen mit Freunden habe ich genug Schränke enge Treppenhäuser hochgeschleppt. Kompliment an Team Umzüge, die meinen Haushalt sehr professionell und sorgsam transportiert haben.

Weiterlesen →