Prototyp-Basteln

In den letzten beiden Wochen war ich dienstlich unterwegs, für zwei Wochen implementierten wir mehrere Prototypen bei einem potenziellen Kunden im Rahmen eines Hackathons. Die Bedingungen waren ziemlich einschränkend, die Prototypen sollten auf einem Server in Indien laufen, der schon mal deutlich über 100 ms Latenz hatte. Außerdem hatten wir nur zwei Laptops mit Serverzugang zur Verfügung. Noch dazu waren die Anforderungen von unterschiedlicher Qualität und die Daten mit ihren vielfältigen Zusammenhängen nicht so klar dokumentiert. Weiterlesen →

DarmstadtJS Meetup

Heute war ich zum ersten Mal bei einem Meetup der Gruppe DarmstadtJS. Das Ganze fand in den Büros von JSperts statt, Getränke und Pizzas stellte die Firma netterweise bereit, vielen Dank dafür!

Weiterlesen →

Hugo

In den letzten Tagen habe ich meine Homepage von Wordpress auf Hugo migriert. Hauptgrund ist die Sicherheitslage von Wordpress, immer wieder gibt es Lücken im System, welche durch die Popularität auch von etlichen Angreifern genutzt werden können.

Weiterlesen →

Comparis-Relaunch

Am Dienstag ging ein Teil der Comparis-Seite im neuen Design live. Noch sind wir am Testen, wie gut das bei den Benutzern ankommt, aber schon bald werden auch weitere Applikationen im neuen Kleid erstrahlen. Es ist für Außenstehende vermutlich schwer vorstellbar, welcher Aufwand hinter so einem Relaunch steckt. Der interessante Fall tritt dann auf, wenn man einen etwas kleineren Bildschirm hat oder das Fenster verkleinert. Dann hat die linke Box plötzlich zwei Zeilen. Weiterlesen →

CSS Blend Modes

Eine wundervolle künstlerische Anwendung von CSS sind die Blend Modes, welche eine Überlagerung von zwei übereinander befindlichen Elementen ermöglichen. Ich habe es für die Kopfzeile dieser Webseite gleich mal ausprobiert, nach langem Testen hat mich schließlich mix-blend-mode: hard-light überzeugt. Das Beste daran ist die leichte Anpassbarkeit, ich kann den Text schnell ändern, was bei einer mit Photoshop erzeugten Grafik ganz anders aussähe. Empfehlen möchte ich außerdem den CSS Blender, dort kann man nach Herzenslust alle Effekte austesten. Weiterlesen →

Progressive Web Apps

Einen Ausblick auf zukünftige Web-Applikationen gab es bei der Entwicklerkonferenz Google I/O 2016 zu sehen. Die Konferenz ist natürlich zentriert auf Technologien, die bei Google entwickelt werden, wobei es aber auch um grundlegende Entwicklungsmuster geht, die auch mit anderen Frameworks umzusetzen sind. Das grundlegende Problem vieler Web-Applikationen ist ihre schlechte Performance, sie brauchen zu lange beim Laden oder beim Interagieren. Das ist vor allem auf mobilen Geräten hinderlich, die keine gute Bandbreite haben. Weiterlesen →

Ninject

Seit ich meine Brötchen bei einem Ingenieurdienstleister verdiene, sind die beruflichen Einträge recht selten geworden. Somit möchte ich jetzt die Gelegenheit erfreifen, um in allgemeiner und unverfänglicher Art über mein neues Projekt zu berichten. Zuerst einmal hat sich mein Arbeitsweg halbiert, vorher war ich in der Nähe von Bern tätig. Das fast tägliche, lange Pendeln hat mich ziemlich angestrengt. Geblieben aus dieser Zeit ist aber noch mein Abo für die 1. Weiterlesen →

LabVIEW revisited

In the early days of my time as PhD student, I had the forced pleasure to work with LabVIEW. In contrast to text-based programming languages (the vast majority), LabVIEW uses a graphical approach, pleasing the aesthetic mind, but looking extremely crammed and confusing for larger projects. In my recent project, LabVIEW caught me again. Luckily we use it in combination with a scripting language, which implements the device logic, while LabVIEW is confined to the user interface. Weiterlesen →

Linux

Phänomen Linux – tausende Softwareentwickler tun sich zusammen, um in ihrer Freizeit und freie Software zu schreiben, welche von jedermann kostenlos genutzt werden kann. Der unterhaltsame ZEIT-Artikel Es werde Linux nähert sich diesem Phänomen anhand eines (hoffentlich fiktiven) Programmierers.

Weiterlesen →