Abstimmung Personenfreizügigkeit

Heute findet in der Schweiz die Abstimmung zur Personenfreizügigkeit der neuen EU-Beitrittsländer statt. Es ist eine wichtige Abstimmung, wie auch der ZEIT-Artikel Alpentraum betont. Im Grunde geht es auch um die Zukunft der deutschen Einwanderer, von denen es in den letzten Jahren immer mehr gibt. Denn wenn die Schweiz mit Nein stimmt, könnte das die Beziehungen zur EU verschlechtern und sämtliche bilaterale Abkommen stünden auf dem Prüfstand. Weiterlesen →

Deutschland legt sich selbst lahm

Nach der Wahl, welche die Entscheidung bringen sollte, herrscht allgemeine Ratlosigkeit und illustre Farbenmischereien machen die Runde. Ich bin enttäuscht. Auch vom Kanzler mit seinem arroganten Auftritt. Ich bin ganz froh, zur Zeit im Ausland zu sein. Einzig positiv finde ich die Spekulationen über eine grüne Regierungsbeteiligung auch unter einer von der CDU geführten Koalition. Vielleicht können sie einige Punkte ihrer Politik so fortsetzen. Weiterlesen →

AVETH

Hinter diesem Buchstabensalat verbirgt sich die Akademische Vereinigung des Mittelbaus an der ETH Zürich. Die meisten aktiven Mitglieder (das nennt sich dann Vorstand) sind Doktoranden, Assistenten sucht man vergeblich. Im Grunde kommt mir das Ganze wie ein Fachschaftsrat für Doktoranden vor. Und als engagierter FSR-Mensch (man könnte auch von einer FSR-Schädigung sprechen) suchte und fand ich natürlich nach Möglichkeiten, den Dunstkreis meines Labors zu verlassen und auch völlig andere (naja, fast völlig andere) Menschen kennen zu lernen. Weiterlesen →

Wohin, Europa?

Der äußerst lesenswerte ZEIT-Artikel Europa, wir brauchen dich deutet die Probleme bei der Ratifizierung der EU-Verfassung als Kritik am Kapitalismus als vorherrschendem Wirtschaftssystem. Interessant ist nun vor allem die Gegenüberstellung von Kommunismus und Kapitalismus als den beiden dominanten Ideologien des 20. Jahrhunderts. Kommunismus Als zentrale Formel des Kommunismus kann gelten: Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen. Die Probleme, welche dann auch zum Zusammenbruch der meisten kommunistischen oder sozialistischen Nationen führten, waren vor allem mangelnde Eigeninitiative der Bürger und ein allmächtiger Staat. Weiterlesen →