Richard Avedon

Noch kurz eine Gedankennotiz, ich besuchte in München eine Fotoausstellung von Richard Avedon. Er hat sich als Modefotograf einen Namen gemacht, als Erster fotografierte er Mode außerhalb des Fotostudios. Als Künstler wurde er vor allem für seine Porträts bekannt.

Weiterlesen →

Wie ich meine Bilder archiviere

Wenn du ein Hobbyfotograf mit digitaler Kamera bist, kennst du das Problem – im Laufe der Zeit stapeln sich Hunderte Aufnahmen auf der Festplatte, der Überblick geht verloren und ein einziger Festplatten-Crash kann alle Arbeit zunichte machen. Bei mir ist jetzt nach vier Jahren mit geschätzten 10.000 Fotos der Moment gekommen, in dem ich mich dem Thema Archivierung systematisch widmen möchte.

Weiterlesen →

Robert Frank – Story Lines

Im Fotomuseum Winterthur schaute ich mir mit einigen PhD-Kollegen vom IfA eine Ausstellung von Robert Frank ([en] Wikipedia) an. Es war der krönende Abschluss der PhD seminar genannten Veranstaltung, bei der alle Doktoranden den Stand ihrer Forschungen darlegen. Ich fand die Bilder der zeitigen Jahre seines Schaffens sehr schön, aussagekräftige Schwarz-Weiß-Bilder mit sozialanalytischem Hintergrund. Der Höhepunkt seines Schaffens in dieser Periode ist der Fotoband The Americans. Dafür reiste er in den 50ern zwei Jahre in ganz Amerika herum und wählte aus Tausenden von Fotos die 83 aus, welche dann in diesem Bildband erscheinen sollten. Weiterlesen →