Wahlkampf-Endspurt

Heute geht der Bundestags-Wahlkampf seinem Ende entgegen, für mich war es der erste Wahlkampf auf Bundesebene seit meinem Parteieintritt 2018. Unsere sächsische Spitzenkandidatin Paula Piechotta drehte mit ein paar Leuten noch eine Runde im südlichen Wahlkreis von Leipzig, ich unterstützte sie am Karl-Heine-Platz.

Infostand am Karl-Heine-Platz
Infostand am Karl-Heine-Platz

Am Karl-Heine-Platz war ich in diesem Wahlkampf drei- oder viermal, zusätzlich an der Elster-Passage, am Cospudener See und an der Karl-Liebknecht-Straße. Und beim Plakatieren am ersten Tag war ich auch dabei. Da kam schon einiges zusammen. Die meisten Begegnungen waren freundlich, politisch anders gesinnte Menschen gingen einfach ihres Weges. Ein paar längere Gespräche kamen zustande, das fand ich spannend, wenngleich ich auch nicht alle Fragen detailliert beantworten konnte.

Dann bleibt jetzt nur noch das Abwarten, welches Ergebnis letztendlich heraus kommt, ob Paula das Direktmandat holen kann, und welche Regierung am Ende die Geschäfte übernimmt.