Corona-Datenspende-App

Das Robert-Koch-Institut hat eine Anwendung für mobile Geräte herausgegeben, die schlicht Corona-Datenspende-App genannt wird. Es handelt sich noch nicht um die häufig diskutierte Applikation zum Nachverfolgen von Infizierten mit Bluetooth. Die Datenspende-App sammelt die Daten von unterstützten Fitness-Trackern ein, unterstützt werden derzeit

  • Garmin,
  • Fitbit,
  • Polar,
  • Withings/Nokia,
  • GoogleFit und
  • AppleHealth.

Bis jetzt haben sich schon 160.000 Nutzer registriert, was die Plattform zu Beginn vor einige Probleme stellte. Mittlerweile scheint das eingespielt zu sein, bei mir sehe ich mittlerweile 5 Tage erfolgreiche Datenspende.

Die Idee ist es, aus bestimmten Parametern wie z.B. Ruheherzfrequenz, Schlafzyklus abzuleiten, wer gerade eine Infektion durchmacht. Das ist natürlich nur statistisch möglich, könnte aber ein schnelleres Bild der Lage ermöglichen für sehr lokale Informationen. Die örtliche Auflösung geht runter auf Postleitzahlen, damit verknüpft man sein pseudonymisiertes Profil.

Wenn ihr auch über einen der unterstützten Fitness-Tracker benutzt, dann meldet euch bitte auch an!