Hugo

In den letzten Tagen habe ich meine Homepage von Wordpress auf Hugo migriert. Hauptgrund ist die Sicherheitslage von Wordpress, immer wieder gibt es Lücken im System, welche durch die Popularität auch von etlichen Angreifern genutzt werden können.

Aktuell hatte die Version 4.7.0 eine neu eingebaute Lücke, welche erst durch Version 4.7.2 behoben wurde. Informiert haben die Wordpress-Entwickler darüber jedoch erst sehr spät (siehe heise-Artikel). Deshalb hat sich unser Systemadministrator entschlossen, Wordpress von unserem gemeinsam genutzten Server zu verbannen.

Als neues System kommt ein statischer Webseiten-Generator zum Zug. Ein solcher erzeugt mit Hilfe von Templates und Inhalten statische HTML-Seiten. Somit gibt es keine Datenbank und damit so gut wie keine Angriffsfläche für Angriffe.

Hugo ist der derzeit populärste Website-Generator. Er ist frei verfügbar für die meisten Betriebssysteme. Ich kann jetzt meine Seiten als Markdown erstellen, mit git zum Server schieben, der Rest passiert automatisch. In den nächsten Tagen werde ich noch ein wenig am Layout feilen, so ganz gefällt mir das rudimentäre Bootstrap-Thema noch nicht.