Identität, Max Frisch, Biografie

In der ZEIT gibt es in der aktuellen Ausgabe (14. August) eine hochspannende Artikelserie zum Thema Authentizität und Identität. Wer bin ich wirklich? Die wichtigste Erkenntnis ist, dass es ein absolut stabiles Ich nicht gibt. Passend zum Thema finden sich auch einige Zitate, wobei Max Frisch nicht fehlen darf, dessen großes Thema Identität war.

Jeder Mensch erfindet sich eine Geschichte, die er für sein Leben hält.

Max Frisch, Schriftsteller

Mit Frisch werde ich mich in den nächsten Monaten ohnehin ausführlicher beschäftigen. Mit den Dramateuren produziere ich das Stück Biografie: Ein Spiel, voraussichtlicher Aufführungszeitraum ist Januar/Februar 2015. Nach meinem Regiedebüt mit dem Idealen Gatten werde ich diesmal wieder als Schauspieler dabei sein. Die Biografie ist ein spannender Stoff, die sich mit dem Thema Identität spielerisch auseinandersetzt. Ein Mann kann Fehler in seinem Leben korrigieren, er erhält eine zweite Chance. Umgesetzt wird dies mit den Mitteln des Theaters, es gibt einen Spielleiter, seine Frau und Assistenten. Zentral ist die Frage, ob er seine Frau nochmals kennen lernen möchte, es beginnt an dem Abend, als sie sich erstmals treffen. Aber er hat große Mühe, sie zu verabschieden und nicht die Nacht mit ihr zu verbringen. Frisch bezeichnete sein Stück als Komödie, wenngleich Tragikkomödie der passendere Begriff dafür ist.