Rechner neu aufgesetzt

So schwierig war es gar nicht. Nach der Anschaffung einer flinken SSD (Solid-State-Disk) durfte ich meinen heimischen Desktop-Rechner neu installieren. Und nach nur wenigen Stunden steht das System wie vorher. Jetzt kann ich die restlichen Programme nach und nach dazu installieren. Aber letztendlich ist so eine Neuinstallation die einzige Chance, das System zu entschlacken.

Mein Ziel war ein Dual-Boot-System mit Windows 7 und Ubuntu, auf der SSD sollen nur die Betriebssysteme und Programme sein, die Daten auf der bisherigen Festplatte.

  1. Backup der Daten
  2. Ubuntu-Start-DVD erstellen
  3. Alte Festplatte abklemmen
  4. SSD anschließen als einzige Festplatte
  5. Bootreihenfolge im BIOS überprüfen, erst das CD/DVD-Laufwerk
  6. Windows-DVD einlegen, Installation auf Teil der Festplatte
  7. Ubuntu-DVD einlegen, Installation auf verbleibendem Teil der Festplatte
  8. Anschließen der alten Festplatte für die Daten
  9. Ändern der Festplatten-Boot-Reihenfolge im BIOS