Freude am Dehnen

Nach langer Zeit eher kopflastiger Aktivitäten widmete ich mich heute meinen Sehnen beim Dehnen. Es tat wirklich gut, in aller Ruhe und zu meditativer Musik von Mike Oldfield alle Dehnübungen auszukosten, welche ich auf Peter Juhles Seite finden konnte.

Als Schauspieler ist es mir ohnehin wichtig, einen einigermaßen fitten Körper zu haben, der schwerfällige Körper ist schließlich das Instrument und muss so einiges erdulden. Und Dehnbarkeit ist dabei genauso wichtig, für mich hängt sie auch mit geistiger Flexibilität zusammen. Und so habe ich jetzt ein ganz einfaches Ziel – mit meinen Händen trotz durchgestreckter Beine den Boden zu erreichen. Es sind nur ein paar Zentimeter, aber die wurmen mich mehr als die letzten drei Meter dieser violetten 6a in der Schlierener Kletterhalle.