Arbeit am Monolog

Am Anfang ist da mal der Text, wie er vom Autor geschrieben wurde. Damit musst du als Schauspieler arbeiten, um den Monolog adäquat auf die Bühne zu bringen. Eine Herangehensweise ist nun die inhaltliche und emotionale Gliederung des Textes. Dabei unterteilst du den Text in Sinnpakete (inhaltlich) und findest außerdem die emotionalen Wendepunkte. Mit dieser Struktur kannst du den Text zum einen leichter lernen und zum anderen bietet er den Einstieg in die Erarbeitung der Emotionen mithilfe von Sinnesreisen und Sinneserinnerungen.

Aber am besten ist wohl ein Beispiel. Ich arbeite momentan an einem Monolog aus dem Stück “Kampf des Negers und der Hunde” von Bernhard-Marie Koltés. Die inhaltliche und emotionale Gliederung mag als Anregung dienen, wie man diesen Monolog angehen kann.

Die Verkörperung eines Schwarzen ist natürlich eine große Herausforderung für mich blassen Mitteleuropäer. Ich kann mich nur behutsam annähern und versuchen, über afrikanische Musik einen Zugang zu finden. Ich brauche eine Trommel!