Rigi bei Nacht

Zum Glück gibt es diesen Unterstand. Nach einer halben Stunde Wanderung nahm der Regen immer stärker zu, da kam der Unterstand wie gerufen. Wir haben eine schöne Aussicht auf den Vierwaldstätter See und den Zuger See, die Wolken ziehen vorüber und der Tag geht langsam zuende. Den Sonnenuntergang werden wir bei diesem Wetter ohnehin nicht beobachten können. So warten wir also weiter im Regen.

Am Ende kommen wir sogar oben an, der Regen ließ irgendwann nach. Die nächtliche Aussicht war wunderbar und wechselte durch die ziehenden Wolkenfelder ständig.

Strecke: Seebodenalp (1030 m) – Düssen (1360 m) – Rigi Kulm (1800 m) – Seebodenalp