Klettern auf den Grossen Mythen

In der Nähe der Stadt Schwyz erheben sich zwei malerische Felskegel über das Umland – die beiden Mythen. Auf den Großen Mythen führt ein gut ausgebauter Wanderweg, auf seinen kleinen Bruder ein alpiner Wanderweg für die Leute, die das wirklich wollen. Wer es noch schwieriger mag, findet im Mythen-Gelände auch reine Kletterrouten. Und eine solche knöpften wir uns zu viert an diesem sonnigen Sonntag vor.

Wir wählten die einfachste Route zum Zwischenplateau, welche im Kletterführer mit III+ ausgewiesen war. Trotz dieser relativ geringen Schwierigkeit brauchten wir recht lange, an die vier Stunden waren wir mit den elf Seillängen beschäftigt. Wir verloren Zeit vor allem beim Sichern und Nachholen, außerdem erwiesen sich die engen Kletterschuhe als unpraktisch auf dem sehr grasigen Aufstieg. Wanderschuhe mit Profilsohle reichten völlig aus. Zusätzlich starteten hinter uns noch weitere Seilschaften, die wesentlich erfahrener und schneller waren und unseren Weg teilweise kreuzten. Den zweiten Abschnitt bestritten wir dann auf einem schönen IIer Gratweg. Es war ein sehr sch¨ner Aufstieg, auf dem Gipfel wurden wir dann auch von den Wanderern neugierig beäugt und nach Einzelheiten des Weges ausgefragt. Aber mit Helm und Sonnenbrille passte ich wohl in das Klischee des verwegenen Kletterers, wenngleich mir dies nach dem leichten IIer Aufstieg etwas unpassend vorkam.