kommentar-spammer

Der Grund für das Zeitweilige Verschwinden dieses Weblogs war der Versuch einer Aktualisierung auf die neueste Version meiner Weblog-Software. Leider konnte ich die Einträge dann jeweils nicht mehr sehen, so dass ich jetzt doch wieder auf die alte Version zurückgewechselt habe.

Leider ist die Software recht anfällig für Kommentar-Spammer. So erhalte ich Trackbacks (eigentlich Verweise anderer Weblogs auf mein Weblog, aber wird natürlich von Porno-Seiten-Bewerbern missbraucht, um auf ihre Angebote aufmerksam zu machen) im Minutentakt und habe jetzt die Kommentarfunktion deaktiviert. Schade, aber der Zähler der Trackbacks steht bei 60000 und ich habe die Nase voll. Es ist anscheinend zu einfach, mit einem Skript Trackbacks zu erzeugen. Diese werden zwar nicht angezeigt, weil sie erst bewilligt werden müssen, aber dennoch müllen sie meine Datenbank zu. Ein Ende ist auch nicht abzusehen, wenn so eine Lücke erst mal bekannt ist, schießen sich die Skripte drauf ein und der Verkehr nimmt eher noch zu.

Deshalb wird das Kommentieren (wozu Trackbacks auch gehören) erst mal nicht möglich sein. Ihr könnt da zwar was schreiben, aber es hat keinen Effekt.