linux

Phänomen Linux – tausende Softwareentwickler tun sich zusammen, um in ihrer Freizeit und freie Software zu schreiben, welche von jedermann kostenlos genutzt werden kann. Der unterhaltsame ZEIT-Artikel Es werde Linux nähert sich diesem Phänomen anhand eines (hoffentlich fiktiven) Programmierers. Es dürfen natürlich auch die Klischees wie Pizzakartonstapel, Coladosen und nächtliche Arbeitszeiten nicht fehlen, aber im Kern wundert sich der Autor einfach über den scheinbar kontrastierenden Idealismus, welcher sich in der Entwicklung von Linux-Software manifestiert. Ich fand den Artikel schön geschrieben, neugierig nähert sich das ahnungslose Journalisten-Ich dem freakigen Hacker, der dann aber doch gar nicht so komisch ist, gar nicht so gesellschaftsfremd, sogar ein Bankkonto und eine Freundin als Zeichen nahezu spießbürgerlichen Daseins vorweisen kann.