Diplomand

Heute fing ein Diplomand an, den ich betreue. Mein erster. Er kam früh am Morgen und schaute mich mit fragenden Augen an. Da war er also, bereit loszulegen, nachdem ich ihm Instruktionen gegeben hatte. Wir setzten uns also zusammen und besprachen einige Rahmen-Sachen.

Gut erinnere ich mich noch an den Oktober vorigen Jahres, als ich mit der Diplomarbeit begann. Ich saß gegenüber von Dr. Norkus, er erklärte mir einiges, woraufhin ich dann loslegte. Ich denke, dass ich relativ selbständig war, ich hatte viel Freiheit und machte davon dann auch entsprechend Gebrauch. Und nun also der Rollenwechsel, jetzt bin ich der Betreuer, der die Linie vorgibt, einige Dinge bremst, andere anschiebt.