Die ersten Tage in Züerich

Angekommen. Der Umzug hat gut geklappt, dank vieler netter Leute, die mir dabei geholfen haben. Allen voran mein Vater, der die ganze Strecke mitgefahren ist, um dann am nächsten Morgen mit dem Flieger zurückzukehren. Beim Ein- und Ausladen halfen mir so viele Hände, dass es die reine Freude war.

Meine Wohnung liegt in Witikon, einem etwas abseits gelegenen Stadtteil von Zürich. Es ist eine Wohngegend mit vielen Kirchen, auch direkt aus meinem Fenster blicke ich auf die postmodernen Formen einer katholischen Kirche. Der Stadtteil liegt am Hang des Zürcher Sees, aus meinem Fenster sehe ich vom See einen kleinen Ausschnitt. Ansonsten sehe ich den gegenüberliegenden Hang, der angenehm bewaldet ist.