Der Geschmack des Brotes

Eine alltägliche Erscheinung hier in Italien ist das pane genannte Weißbrot. Sein Geschmack ist einzigartig, es schmeckt nämlich nach nichts. Obwohl, so auf ein Wort festnageln kann man das auch wieder nicht. Denn irgendwas ist da schon. Wenn man sich also durch die harte Kruste hindurchgearbeitet hat, stößt man auf das weiche, lufitge Innere. Und das schmeckt auf eine doch sehr fremde Art und Weise nach Nichts. Man kaut da zwar etwas, kann diesem rätselhaften Geschmack aber nicht auf den Grund gehen. Das Brot vergeht, zurück bleibt ein Nachgeschmack nach Nichts, der auf unerklärliche Weise auch mehr Lust auf Nichts macht. Und so nimmt man eine neue Scheibe und das Spiel beginnt von Neuem…