Lindy Hop

Es gibt immer ein erstes Mal, in diesem Fall eine erste Begegnung mit der Darmstädter Lindy-Hop-Szene. Im nahen Griesheim besuchten wir einen Einführungskurs im Lokal Linie Neun. Es befindet sich in einem alten Fabrikgebäude mit dunkelroten Klinkersteinen direkt an der Straßenbahnlinie 9.

Weiterlesen →

Lindy Hop zum Zweiten

Nebel liegt über Zürich, selbst die vielen spitzen Kirchtürme können ihn nicht durchbohren. Am Hauptbahnhof herrscht die stets vorhandene Betriebsamkeit, es geht regelrecht hektisch zu. Ich durchquere die Einkauspassage unter den Gleisen, RailCity genannt. Ich muss zur anderen Seite, wo der imposante Bau des Landesmuseums sich erhebt. Dieses sieht aus wie eine Mischung aus mittelalterlicher Burg und einem Barock-Schloss. Das Schönste von allem hatte es wohl sein sollen, aber gerade deshalb wirkt es auch bemüht. Weiterlesen →

Lindy Hop

Dynamo, ein Jugendhaus am Ufer der Limmat. Die Wegbeschreibung war einfach: Vom Hauptbahnhof am Landesmuseum vorbei, durch den Park, über die Brücke, bis dir der Duft von gerauchten Kräutern in die Nase steigt. Das Jugendhaus offenbart sich dann als mehrstöckiges Gebäude mit Werkstätten, einem Fotolabor, Konzertraum mit Bühne, Restaurant, Ateliers für Grafik und Kunst und dem süßlichen Duft von gerauchten Kräutern. Die Wände sind mit Grafittis beschmiert, aber die Toiletten einwandfrei, wie auch die Böden. Weiterlesen →